FFF Nights 2010 Reviews

Summer Wars

Als Anime-Fan freute ich mich schon sehr darauf, mal wieder einen im Kino zu sehen, zu mal er noch von den Machern des „Mädchen, das durch die Zeit sprang“ war, der mir gut gefiel.
Leider konnte er daran nicht ganz anschliessen.
Wenn man sich wieder an den „Heidi-Zeichenstil“ gewöhnt hat, der mich bei Hosoda immer stört, muss man sagen, dass er wirklich tolle Szenen hatte, die vor Fantasie strotzten. Nur war der Film viiiel zu lang. Schon der Anfang zieht sich und auch mittendrin gibt´s immer wieder Längen.
Von den Chara´s konnte man bis auf die Oma alle weiblichen in die Tonne hauen, was speziell für den weiblichen Hauptchara gilt. Immer wenn durch tolle Szenen atmosphäre aufkam, folgten Kreischblagiggelorgien der Weiber, die mit zunehmender Dauer nervten und mich immer wieder aus der Atmosphäre rissen. Manchmal wäre weniger mehr gewesen. Spoiler: Die Magical-Girl-Nummer am Schluss war so übelst too much.
Netter Teenie-Anime, der leider sein Potential verspielt.

6/10

Survival of the dead

Ich sag´s gleich mal vorweg, dass ich Zombiefilme immer höchstlächerlich finde und diesen Film nur mit als Filler reingenommen habe, also das Schlimmste erwartet habe.
Am Anfang wurde ich aber positiv überrascht, denn er begann kurzweilig, selbstironisch mit cooloen Szenen und markigen Sprüchen.
Leider fängt der Film ab der Mitte an sich ernst zu nehmen und versucht irgendeine krude Beziehungsmoralblakiste zu basteln, die extrem langweilt, keinen Sinn macht und vom „Trockenheulen“ der D-Klasseschauspieler unterstrichen wird.
Schade, wäre er geblieben, wie er begann, wäre es ein kurzweiliges Vergnügen gewesen.

3/10

Heartless

Das unumstössliche Highlight des Tages.
Ein Klassefilm mit viel Atmosphäre, Schreckszenen und obwohl er mit wenig Gewalt auskommt, kommt sie wenn sie kommt brachial.
Sie schaffen es sogar zwischenzeitlich noch schwarzen Humor einzubauen, der einen mehrmals laut auflachen lässt, aber nur, um einen wieder um so heftiger in die Atmosphäre zu drücken.
Ein Horror-Thriller von dem ich mir mehr wünsche, denn so werde ich gern gefesselt.
btw: Geiler Sountrack!

8,5/10

Daybreakers

Gute Vampire gegen böse Vampire, tralala…
Eigentlich fand ich´s schön, dass jemand mal diese Vampirnummer bis zum Ende durchdenkt und da ansetzt, aber was daraus gemacht wurde ist storymässig Zweifelhaft und so übelst hollywoodmässige Sauce, dass es schon nicht mehr schön ist.
Die Darsteller retten da auch nicht mehr viel, wobei Willem Dafoe ein absolutes Highlight ist!
Ein verzichtbarer Film, der im Sog des derzeitigen „Twillight-Kotz-Hypes-Vampir-Hypes“ schwimmen will.

4/10

The Shock Labyrinth extreme 3D

Das einzige, was daran extrem schockierend war, war die Langeweile, die beschissenen Darsteller und deren Chara´s.
Einfach eine Frechheit und den Gnadenpunkt gibt´s auch nur, wegen einer unfreiwillig komischen Szene, die mich mal aus dem Tiefschlaf/Koma riss.

1/10

Red Riding – 1974

Dieser erste Teil einer Serienmörder-Politverschwörung-Story machte mich schon sehr neugierig.
Die Umsetzung erfolgt sehr ruhig und atmospährisch, was ich mag, aber trotzdem lässt sich die ein oder andere Länge nicht verleugnen.
Die Inszenierung gefiel mir rundum gut und die Bilder, sowie das 70er-Ambiente sind gut umgesetzt. Trotz der verwandten Story von Zodiac, sieht man aber nie Abkupferei.
Die Darsteller sind überzeugend und bilden die Basis für die Atmosphäre.
Leider war ausgerechnet die Story nicht so der Bringer und wirkt 08/15, was natürlich daran liegen kann, dass es erst der erste Tei einer Trilogie ist…
Die Frage ist, macht der Teil Lust auf 2 & 3? Sowohl das und auch eine abschliessende Bewertung kann ich nicht abgeben.
Für sich genommen vorerst…

5,5/10


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: