FFF 2008 Reviews

Freitag 15.8

Mad Detective
Erster Film und keine Niete.^^ Er hat meine Erwartungen einfach nur voll und ganz erfühlt. Dieser Film hatte alles was ich wollte: Witz, Spannung, einen kleinen Tropfen Romantik und einen kleinen Tropfen Traurigkeit. Man gewinnt Inspektor Bun einfach liebt, egal wie verrückt er sich verhält (oder vielleicht sogar deswegen).

8,5/10

Samstag 17.8.

The Art Of Negative Thinking

Ein Film von dem ich überhaupt nichts erwartet habe, und der mich total positiv überrascht hat. Schöner böser Humor wie z.b. in Adams Äpfel mag ich einfach. Ich hab mich immer bei diesem „Nein, da können sie sich jetzt nicht drüber lustig machen.“ Gefühl ertapt, aber auch nur um mich genau darüber wegzulachen was dann kam. Einfach klasse.
8/10

Terra

Schön, schön und nochmal schön! Tolle Musik und knuddlig Charaktere. Auch wenn das Ende schon abzusehen war, hat es mir den Spass nicht genommen. Ausserdem gab es ein paar Wendungen, die ich so nicht erwartet hätte. *haben will*
8/10

Get Shorty
So, und nun zu den Kurzfilmen:
Occupations
Nur ein Wort: Perfekt!
10/10
The Saddest Boy In The World
Die Idee war gut. Auch die Umsetzung war fast perfekt, wären da nicht manche Einstellungen gewesen, die ich zu lang fand. Ich find es schade, dass ein Film mit 14 Minuten Laufzeit auch noch Längen hat.
6/10
Shuteye Hotel
Ein gezeichneter Kurzfilm in dem nicht geredet wird. Und der mich wirklich total gefesselt hat.Sehr schön.
7/10
Tile M For Murder
Schade, dass es nur ein Kurzfilm war. Aber ich weiß ja, dass nur so die Idee funktioniert hat. Der Humor war wieder klasse und ich war einfach nur begeistert von diesem Film.
9/10
Killing Time
Was für ein schlechter Film! Einfach nur ein Heckenschütze, der auf eine Gruppe Touris schießt. Keiner weiß warum. Es fließt einfach nur BLut und die Schauspieler sind zum wegucken schlecht.
0/10
Arbeit Für Alle
Da wir grade bei schlechten Schauspielern sind… Was für ein scheiß Film! Schauspieler, die nicht schauspielern können. Humor, den ich nicht lustig fand. Allerdings war die Idee ganz nett.
3/10
Eater
Ich mag keine Horrorfilme. Und schon garkeine schlechten. Und bestimmt mag ich keine Horrorfilme, die schlecht sind und die versuchen, das Schlechte durch Verwirrung wieder weg zu machen.
0/10
Bitten
Der war irgendwie schon wieder so schlecht, dass er gut war. Keine Ahung warum, aber irgendwie mochte ich ihn.
6/10
Even Pigeons Go To Paradise
Ein süßer, kleiner Animationsfilm mit viel Liebe gemacht. Hach war der schnuffig.
10/10
Because There Are Things You Never Forget
*höm* Ganz nett, aber ich fand, dass die Oma vollkommen im recht war und sie das Ende nicht wirklich verdient hat. Ich weiß, ich bin böse.
6/10

Sonntag 17.8.

The Oxford Murders

Erster Gedanke nach diesem Film: Der kleine Hobbit kann ja richtig schauspielern. Eigentlich mag ich Elijah Wood überhaupt nicht, aber in diesem Film war er wirklich gut. Auch John Hurt war klasse. Der Film war wirklich ein Krimi nach meinem Geschmack. Man wusste nie mehr als der Held dieser Geschichte, was einem natürlich immer dazu veranlasst hat, mitzuraten. Allerdings gab es auch ein bisschen Britischen Humor dabei, was mich noch mehr gefreut hat.

9,5/10

Let The Right One In

Leider ein Film, der mich leider so überhaupt nicht fesseln konnte. Dadurch fühlten sich auch die fast 2 Stunden wie 3 an. Der Film braucht lange um in Fahrt zu kommen und ich hatte den Eindruch, dass man die eigentliche Hauptstory zwischendurch sehr vernachlässigt. Leider war das Ende auch so überhaupt nicht mein Geschmack. Dafür war die Filmmusik sehr gelungen und passte perfekt zu diesem ruhigen Film.

4,5/10

The Investigator

Ein Film, der mich total überrascht hat und von dem ich einfach nur begeistert bin. Die 108 Minuten vergingen wie im Flug. Den „Held“ der Geschichte muss man einfach ins Herz schliessen. Die Story war gut durchdacht und viele gute Lacher waren auch dabei. Das Ende hat auch gepasst. *haben will*

9,5/10

Dienstag 19.8.

The Midnight Meat Train

Ein Grusel-Wusel-Film, den wirklich mochte. Sowas kommt bei mir nicht oft vor. Die Story hat mir sehr gut gefallen, vorallem das Ende. Die grusslige, kalte Stimmung brachte der Film wirklich gut rüber und die Schauspieler (vorallem Vinnie Jones) waren toll und passen einfach.

8/10

Dorothy Mills

Anders als erwartet, aber ich bin nicht enttäuscht. Die Schauspieler waren wirklich erstklassig, allein die Story war in manchen Sachen vorhersehbar und nicht wirklich neu. Auch hatte er meiner Meinung nach ein paar Längen. Die Grundstimmung in dem Film war aber wirklich gut.

7,5/10

Ca$h

Ich liebe Filme in denen man bis zum Schluss nicht weiß, wer wen austricksen will. Dazu noch ein paar lockere, coole Sprüche und klasse Schauspieler und ich bin gegeistert.

9/10

Mittwoch 20.8.

The Red Inn

Noch ein Film, der mich wirklich überrascht hat. Ich hätte nicht gedacht, dass er so lustig und gleichzeitig so spannend sein würde. Dei Schauspieler waren toll und die manchmal heitere und manchmal etwas düstere Stimmung passen immer perfekt.

8/10

The Chaser

*Höm* Also 30 Minuten weniger hätten dem Film wirklich gut getan. Die Schauspieler waren gut, aber irgendwie konnte der Film mich trotzdem nicht fangen. Es wiederholten sich viele Dinge während des Films und das Ende war… naja.

7/10


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: