Adam’s Äpfel


—————————–

Land: Dänemark
Jahr: 2005
Genre: Komödie
Regie: Anders Thomas Jensen
Drehbuch: Anders Thomas Jensen

Cast

Ulrich Thomsen …. Adam
Mads Mikkelsen …. Ivan
Nicolas Bro …. Gunnar
Ali Kazim …. Khalid
Paprika Steen …. Sarah
Ole Thestrup …. Dr. Kolberg
Nikolaj Lie Kaas …. Holger

—————————–

Inhalt

Der überzeugte Nazi-Skin Adam wird auf Bewährung aus dem Gefängnis entlassen und muss für 3 Monate Sozialdienst in einer Kirchengemeinde leisten. Pfarrer in eben dieser Gemeinde ist Ivan, dessen Schäfchenherde recht überschaubar ist und aus Säufern, Vergewaltigern, ehemaligen KZ-Aufsehern und sonstigen, netten Typen besteht.
Ivan selbst wurde in seinem Leben von so manchem Schicksalsschlag getroffen, doch was andere in Wahnsinn oder Selbstmord getrieben hätte, sieht er nur als Verführungen des Satan´s an, die ihm aber nichts anhaben können, da Gott auf seiner Seite ist. Somit ist Ivan absolut schmerzfrei, sieht in allem und jedem nur das Gute und ist fest davon überzeugt alle Gefallenen, wieder auf den Pfad Gottes zurückzuführen.
Mit Adam hat er allerdings einen Fall, der genau das Gegenteil im Sinn hat. Um die 3 Monate „sinnvoll“ zu verbringen, beschliesst er, Ivan´s Güte und Glauben an das Gute zu brechen.

Meinung

Amüsanter und komischer ist der Kampf Gut vs. Böse nie in Szene gesetzt worden. Dabei wird kein Tabu ausgelassen und es wird bitterbösester Humor aufgefahren. Schwerbehinderte, KZ-Opfer und vergewaltigte Kinder sind nur ein Teil des schwarzen und politisch äusserst unkorrektem Humor, der diesen Film für Freunde des Genres zu einem absolutem Höchstgenuss werden lässt.
Allerdings bleibt einem auch manch Lachen im Hals stecken, denn ohne Kitsch und falschem Pathos, schafft es Jensen, auch sehr anrührende Momente zu kreieren, die den Kinosaal verstummen lassen und den Zuschauer, der sich gerade noch vor lachen bepisst hat, bewegt den weiteren Lauf der Dinge zu harren.
Die Darsteller sind ausnahmslos grandios und glänzen, sowohl in den Brüllerszenen, als auch in den bedächtigen.
Es gibt einfach nix an diesem höchst kultverdächtigem Film auszusetzen und wer auf diese Art von Humor steht, wird garantiert nicht enttäuscht werden und muss ihn als Must-See auf seine ToDo-List setzen!
Alle politisch Korrekten sollten aber tunlichst die Finger davon lassen, weil sie bleibenden Schaden erleiden könnten!

Sonstiges

Anders Thomas Jensen war auch schon als Autor für die dänischen Komödien In China essen sie Hunde, Old men in new cars und Dänische Delikatessen verantwortlich. Bei letzt genanntem führte er, wie auch bei diesem Meisterwerk hier bereits Regie.
Allerdings ist er nicht auf Komödien abonniert, was er u.a. mit dem Psychothrillerdrama Murk unter Beweis gestellt hat.

EDIT:
Der Film kommt am 31.8.2006 in die deutschen Kino´s.

EDIT2:
Diesmal hab ich ihn mit detuscher Synchro geguckt. Anfangs waren ein paar kleinere Gag´s „kastriert“ und auch beim Thema KZ wurde ein wenig geschönt, aber ansonsten eine gute Synchro. Ich empfehle trotzdem das Original mit Subs zu schauen!

10/10

-Lain-


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: